ARM / Geschicklichkeitsparcours mit Armprothesen

BFH HuCE

SchweizSchweiz

Über das Team

Das Team der Berner Fachhochschule ist neu am CYBATHLON und will mit neuen Ideen reüssieren. «Wir sind gespannt wie weit unser Gerät unseren Piloten Beat unterstützen kann und wie gut wir abschneiden», erklärt Teammanager Gerhard Kuert vorfreudig, «Beat muss sechs Posten durchlaufen, die alle mit dem Alltag zusammenhängen. Es beginnt beim Frühstück, gefolgt vom Wäsche aufhängen und so weiter. Unsere Stärke liegt vor allem bei der Tastsinnaufgabe, die dieses Jahr neu dabei ist.» Um die Form eines Gegenstandes zu erkennen hat das Team mehrere Sensoren an den Fingern montiert. Abhängig davon, was diese erkennen, leiten sie unterschiedliche Signale an zwei Motorengruppen weiter. Eine ist auf der Innenseite die andere auf der Aussenseite des Unterarmes angebracht. Wenn es an der Innenseite vibriert ist das zu erkennende Objekt abgerundet, vibriert es aussen, ist es flach.

Pilot - Beat Grossen

«Wir gehen an den CYBATHLON, um zu gewinnen! Wenn ich nicht diese Einstellung hätte, wäre ich kein guter Trainer», meint Beat Grossen mit einem Augenzwinkern. Der Berner ist in seiner Freizeit Sporttrainer bei Swiss Olympics sowie Nationaltrainer der gehörlosen Sportschützen. Sport begleitet ihn schon sein ganzes Leben, er ist gerne in der Natur unterwegs, sei es auf dem Bike, beim Wandern oder im Winter auf Ski. Vor 32 Jahren verlor er bei einem Explosionsunfall den linken Unterarm und einen grossen Teil seines Hörvermögens. «Mit dem Hörgerät höre ich einigermassen normal, doch mich stört das Gerät. Die einfache Prothese, die ich links trage, nehme ich als Rechtshänder kaum wahr», beschreibt Beat seine Situation. Am CYBATHLON verwendet er zusätzlich hingegen ein High-Tech-Modell, das ihn für die Zeit des Wettkampfs zum Linkshänder macht, denn die Aufgaben müssen mit der Prothese gelöst werden. Seit knapp einem Jahr bereitet er sich darauf vor. «Die Zeit wird die grösste Herausforderung sein. Einzelne Aufgaben sind zeitaufwändig, da muss man sich strategisch überlegen, welches Vorgehen am sinnvollsten ist.» Beat, der Partner eines IT-Unternehmens ist, sieht den Nutzen von High-Tech-Prothesen vor allem für andere: «Es ist wichtig, die Prothesen-Technologie weiterzuentwickeln, speziell für Menschen, die stärker beeinträchtigt sind als ich, beispielsweise, weil sie beide Arme verloren haben.»

Kontakt aufnehmen

Werde Fan dieses Teams!
BFH HuCE
Webseite besuchen

Team teilen

CYBATHLON Resultate

Team

Rennen 1

Rennen 2

Rennen 3


Social Wall

Videos

  • 13. November 2020, 12.00 Uhr

    BFH HuCE - Team Portrait

  • 13. November 2020, 12.00 Uhr

    BFH HuCE - Beat Grossen

Seitenende: Gehe zum Anfang