ARM / Geschicklichkeitsparcours mit Armprothesen

Imperial ARM

Vereinigtes KönigreichVereinigtes Königreich

Über das Team

Das Imperial College startet mit Teams in verschiedenen Disziplinen am CYBATHLON. Wissenschaftler aus der Gruppe Neuromechanik und Rehabilitationstechnik unter der Leitung von Prof. Dario Farina sowie Industriepartnern und ein engagierter Pilot arbeiten gemeinsam an der Entwicklung einer neuen Armprothese. Doktorandin Irene Mendez leitet das Team, welches 2019 gebildet wurde. «Wir möchten eine Armprothese bauen, welche die Möglichkeiten der Nutzer erweitert und ihre alltäglichen Bedürfnisse befriedigt. Unser Pilot Conrad hilft uns sehr dabei, gemeinsam haben wir viel gelernt. Mit seiner motivierenden und antreibenden Art macht er aus dem Ganzen ein tolles Erlebnis», beschreibt Irene die Zusammenarbeit in der Gruppe. Die Beteiligten entwickelten eine integrierte Lösung, die das Abtasten, die Steuerung und Mechatronik kombiniert, um ein Gefühl natürlicher Bewegung zu vermitteln. «Wir glauben an Conrads Leistung, er lernt schnell und hat das Potential, einen der vorderen Ränge zu erreichen», schliesst Irene.

Pilot - Conrad Christian Bona

«Seit ich ein kleiner Junge war, beschäftigt mich die Entwicklung von Prothesen. Immer wieder suchte ich nach mehr Funktionalität, immer wieder wurde ich enttäuscht», hält Conrad Bona fest, der ohne linke Hand zur Welt kam. Am CYBATHLON nimmt er mit einem Prototyp von Wissenschaftlern des Imperial College teil. «Im Alltag darf ich diese Prothese leider nicht benutzen, weil sie noch nicht zugelassen ist. Wenn ich könnte, würde ich sie immer tragen.» Der in London wohnende Kanadier leitet einen kleinen Investment Fond. Teil eines CYBATHLON Teams zu sein, fasziniert ihn: «Es ist toll, zu sehen, wie aus einer Idee auf Papier ein Prototyp wird, den ich testen kann. Ich mag unsere dynamische Art und wie wir als multinationales Team viele verschiedene Disziplinen zusammenbringen, die sich perfekt ergänzen.»

Früher stand Conrad regelmässig in Fussballstadien auf den Zuschauerrängen. Er freut sich sehr, am CYBATHLON wieder einmal Wettkampfluft zu atmen. «Ich bin gespannt auf den Tag X, an dem es auf das perfekte Zusammenspiel ankommt. CYBATHLON ist für mich ein einzigartiger Wettkampf, Wissenschaftler werden aufgefordert ein Problem zu lösen und in neuem Licht zu beleuchten. Das führt zu innovativen und interessanten Lösungsansätzen, die mir und allen anderen wie mir zugutekommen.»

Kontakt aufnehmen

Diesem Team folgen
Imperial ARM
Webseite besuchen

Team teilen

Videos

  • 13. November 2020, 12.00 Uhr

    Imperial ARM - Team Portrait

Seitenende: Gehe zum Anfang