Wettkampf

Das ist CYBATHLON

Mit Assistenztechnologien Alltagsaufgaben bewältigen

Mit dem Ziel, die Entwicklung von Assistenztechnologien für Menschen mit Behinderungen weiter voranzutreiben, fordert CYBATHLON die Entwicklerinnen und Entwickler sowie die Nutzerinnen und Nutzer mit angepassten und neuen CYBATHLON-Disziplinen heraus.

Bei den CYBATHLON-Wettkämpfen treten Teams aus der ganzen Welt in acht verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Die Teams bestehen aus einem Technologieentwickler und einem Menschen mit Behinderung, der Pilotin oder dem Piloten. Die Aufgaben in den jeweiligen Disziplinen sind so gestaltet, dass sie alltägliche Aktivitäten widerspiegeln.

Während die Wettkampfaufgaben für CYBATHLON 2016 und 2020 sehr genau spezifiziert waren, werden die Aufgaben für CYBATHLON 2024 in den meisten Disziplinen mehr Unvorhersehbarkeit und Variabilität beinhalten. Dies erfordert eine verbesserte dynamische Steuerung, eine grössere funktionale Flexibilität der Geräte und eine stärkere Ad-hoc-Auswahl der Aufgabenlösungsstrategie durch die Pilotinnen und Piloten. Das Ziel dahinter ist, Situationen des täglichen Lebens besser zu berücksichtigen, in denen die genauen Umstände einer bestimmten Aufgabe nicht immer bekannt und/oder über die Zeit und an verschiedenen Orten konstant sind.

Um an CYBATHLON Wettkämpfen teilnehmen zu können, müssen die Pilotinnen und Piloten mit ihren Hilfsmitteln bestimmte Einschlusskriterien erfüllen. Dies bedeutet unter anderem, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mindestens 18 Jahre alt sein müssen, die disziplinspezifischen Zulassungskriterien erfüllt werden und die Assistenztechnologien für die Anwenderinnen und Anwender sowie deren Umgebung zu jeder Zeit sicher sind.

Zu den Disziplinen
Seitenende: Gehe zum Anfang