EXO / Parcours mit robotischen Exoskeletten

ExoAtlet Asia

SüdkoreaSüdkorea

Über das Team

Das Team ExoAtlet Asia tritt zum ersten Mal am CYBATHLON an. ExoAtlet Medy ist der Name der Bewegungshilfe, die das koreanische Team seit 2016 entwickelt. Partner der Entwicklergruppe ist die GyeongGi Spinal Cord Injury Association. «Zwei Jahren nach dem Beginn unserer Arbeit, wurde das Exoskelett zertifiziert und wir konnten es an nationale Spitäler ausgeben,» erzählt Teammanager Hee-Jung Yoo. ExoAtlet Medy kann vier Befehle ausführen: Hinsetzen, Stehen, Gehen und Treppensteigen. Ausgelöst werden sie durch eine Fernsteuerung an den Krücken. Hee-Jung Yoo weiss, welche Aufgabe die schwierigste für das Exoskelett und den Piloten ist: «Rough Terrain ist die grösste Herausforderung, weil die Hindernisse unregelmässig platziert sind.»

Pilot - Lee Dong Hui

«Roboter» nennt Lee Dong Hui sein Exoskelett, mit dem er für den CYBATHLON trainiert. «Bevor ich den Roboter nutzte, sass ich im Rollstuhl und fühlte mich unsicher. Ich verlor viel Muskelkraft in meinem unteren Rücken. Aber seit ich das Exoskelett nutze, entwickelte ich viele Rumpfmuskeln. Ich fühle mich jetzt viel sicherer und zuversichtlicher.» erzählt der Koreaner. Er erlitt eine Pleuraerguss und ist nach einem Tumor im Rückenmark querschnittgelähmt. In einem Video sah er Querschnittgelähmte mit einem Exoskelett trainieren. «Das interessierte mich, ich wollte das auch versuchen und gegen sie antreten. Jetzt trainiere ich mit ihnen und und nehme sogar am CYBATHLON teil!»

Kontakt aufnehmen

Werde Fan dieses Teams!

Team teilen

CYBATHLON Resultate

Team

Rennen 1

Rennen 2

Rennen 3


Videos

  • 13. November 2020, 12.00 Uhr

    ExoAtlet Asia - Team Portrait

Seitenende: Gehe zum Anfang