Geschicklichkeitsparcours mit Armprothesen

ARM

Über die Disziplin

Schon seit Jahrtausenden nutzen Menschen, die durch Krankheit oder Unfall Körperteile verloren haben, verschiedene Prothesen, um die Funktionen der verlorenen Gliedmassen zu ersetzen. In den vergangenen Jahrzehnten hat das Gebiet der Prothetik grosse Fortschritte gemacht. Neue Armprothesen sind in der Lage den Bewegungswunsch automatisch vom Benutzer auf die Prothese zu übertragen oder sogar einen Tastsinn beim Berühren von Objekten zu vermitteln.

ARM Resultate

Team

Rennen 1

Rennen 2

Rennen 3


Über den Wettkampf

Der CYBATHLON will die teilnehmenden Teams ermutigen, innovative Lösungen für alltägliche Herausforderungen von Armprothesenträgerinnen und Armprothesenträgern zu erarbeiten. Deshalb werden Feinmotorik, Griffvielfalt und die Koordination beider Hände an einer Vielzahl von Aufgaben getestet, wie z.B. Brotschneiden fürs Frühstück, Wäsche aufhängen oder Einschrauben einer Glühbirne. Darüber hinaus ist Kraft erforderlich, wenn ein Nagel mit einem Hammer in das Holz geschlagen oder eine Dose geöffnet werden soll.

An der CYBATHLON 2020 Global Edition müssen die Pilotinnen und Piloten sechs verschiedene Aufgaben lösen. Die Pilotin oder der Pilot, die die meisten Aufgaben in der kürzesten Zeit korrekt bewältigten, gewinnen das Rennen. Dabei dürfen blaue Objekte explizit nur mit der Prothese manipuliert, alle anderen Aufgaben dürfen beidhändig ausgeführt werden. Das Team darf einzelne Aufgaben auslassen, späteres Nachholen ist aber nicht erlaubt.

Einschlusskriterien für Pilotinnen und Piloten 

Am Geschicklichkeitsparcours mit Armprothesen können Pilotinnen und Piloten teilnehmen, die eine ein- oder beidseitige Unter- oder Oberarmamputation haben. Die benutzte Armprothese muss das Handgelenk beinhalten und kann mit jeglicher Art von Steuerung kontrolliert werden.

Neue Herausforderungen für 2020 

Die Wettkampfdisziplinen wurden seit 2016 weiterentwickelt und neu gibt es daher im Armprothesen-​Parcours eine Aufgabe bei der Gegenstände «erfühlt» werden sollen. Diese völlig neue Aufgabe namens «Haptic Box», erfordert die Identifizierung von Objekten ohne visuelles Feedback. Das bedeutet, dass die Pilotinnen und Piloten die Objekte unterschiedlicher Formen und Materialien nur durch das Ertasten mithilfe ihrer Prothese identifizieren können. Dadurch soll die Entwicklung von Prothesen mit sensorischem Feedback vorangetrieben werden.

Geschicklichkeitsparcours mit Armprothesen

Meet the ARM-Teams

  • ARM

    14 Fans

  • ARM

    9 Fans

  • ARM

    32 Fans

  • ARM

    7 Fans

  • ARM

    12 Fans

  • ARM

    7 Fans

  • ARM

    10 Fans

  • ARM

    9 Fans

  • ARM

    12 Fans

  • ARM

    3 Fans

  • ARM

    3 Fans

  • ARM

    2 Fans

  • ARM

    27 Fans

Seitenende: Gehe zum Anfang